Bad Salzuflen – Lage               1.7.2018

Am 1. Juli 2018 verlief die von Horst Neuhaus geführte Wanderung der Wanderfreunde Bad Salzuflen e.V. mit insgesamt 27 Teilnehmern von Bad Salzuflen nach Lage. Start war am Bahnhof in Bad Salzuflen. Durch die Bega-Auen erreichten die Wanderer den Bahnhof von Schötmar, wo schon die nächsten Teilnehmer warteten, um sich zu Fuß auf den Weg nach Lage zu machen. Die Wanderung führte an den wunderschönen Hartig-Seen mit dem leuchtend blauen Wasser vorbei in Richtung Sylbach. Hinter Waddenhausen ging es durch große Spargelfelder, deren kräftiges Grün aus dem Boden sprießte, da die Spargelzeit bereits beendet war. Ein spezielles Wanderziel war das Schloss Iggenhausen. Wanderführer Horst Neuhaus hatte vermittelt, dass der Besitzer, Freiherr von Eckardstein Senior persönlich, viel Wissenswertes über die Anlage erzählte. In der Kapelle von 1618 sangen die Wanderer zur Freude des Freiherrn ein Lied, eine gelungene Unterbrechung der Wanderung! Für das Picknick-Mittagessen hatte der Wanderführer einen einfachen Sportplatz ausgekundschaftet, dort gab es genügend schattige Sitzplätze, um sich für die nächste Etappe zu stärken. Über einen wunderschönen, naturbelassenen Weg, der an der Werre entlang führte, ging es nun weiter Richtung Lage. Die Gegend wirkte über lange Zeit recht ländlich, immer noch dem Lauf der Werre folgend und vorbei an großen Teichen, die Hinterlassenschaften ehemaliger Sandgruben.

Im gepflegten Stadtzentrum von Lage war das Ziel erreicht. Im Cafe „Süße Ecke“ gab es den verdienten Kaffee und Kuchen. Die Wanderführer Horst und Margrit Neuhaus hatten sich wieder alle Mühe gegeben, diese tolle Wanderung zu organisieren, dafür bedankten sich die Teilnehmer herzlich und traten den Heimweg mit der Bahn zurück nach Bad Salzuflen an.


Weitere Berichte der Jahre 2018, 2017, 2016, 2015 und 2014 finden Sie in den entsprechenden Rubriken